"His Master's Voice" - Die Geschichte der Schallplatte (Parthas)                          

(auch in koreanischer Übersetzung erhältlich)

                                                                                                                     

Schon Johannes Kepler zweifelt im frühen siebzehnten Jahrhundert nicht daran, dass man eines Tages „Sprech-maschinen“ herstellen könne, prognostiziert ihnen aber einen „hohlen Klang“. Etwa 200 Jahre später kratzt einer der ersten "Phon-Autographen" die Schallwellen mit einer Wildschweinborste auf ein Blatt Papier. Bis zur glänzenden Vinylplatte, die Musikliebhaber oft bis heute jeder Digitalaufnahme vorziehen, ist noch ein weiter Weg. In Experimenten mit Stanniol und handgekurbelten Walzen will man zunächst Büromaschinen zur Sprachaufzeichnung entwickeln. 1887 wird dann von Emile Berliner die erste flache Schallplatte zum Patent angemeldet, abspielbar mit seinem „Gramophone“ – die Geburt eines der erfolgreichsten Produkte der Unterhaltungsindustrie.

 

Spannend und höchst informativ erzählt das Buch die Geschichte der Schallplatte von den Anfängen der Tonaufzeichnung über die Schellackjahre und Entwicklung der LP bis zu ihrem vielbeschworenen aber nicht eingetretenen Tod in der digitalen Ära von CD, Internet und iPod.

Aus der Kritik:

Geschichten rund um Schellack und Vinyl. Der Freiburger Journalist Herbert Haffner hat ein profundes Buch über die Geschichte der Schallplatte geschrieben.

(SWR-Fernsehen - Nachtkultur)

 

Alle Plattensammler werden sich glücklich schätzen, Haffners ‚His Master‘s Voice‘ als Teil ihrer Sammlung zu betrachten. (klassik.com)

 

Wie sehr Kunst und Industrie miteinander verzahnt sind, wie sich Hörverhalten, Marketing- und Vertriebsstrategien der Label verändern mussten und müssen, angesichts der weltweiten Verfügbarkeit von Musik im Internet, all das wird in Herbert Haffners Darstellung der Geschichte der Schallplatte sehr klar.

(WDR 3 - TonArt)

 

Gleichermaßen detailreich und unterhaltsam erzählt der renommierte Kulturpublizist Herbert Haffner die Geschichte der Schallplatte, von ihren Vorläufermedien im 19. Jahrhundert bis hin zur CD und SACD. (...) Das Buch ist eine rundum spannende Lektüre für alle, die alles über die faszinierende und wechselvolle Geschichte ihrer schwarzen oder silbernen Lieblinge wissen wollen.

(Jazzmeinung)

 

Man wundert sich, dass ein solches Buch nicht schon längst geschrieben wurde. (...) Der Autor vermag fundiertes technisches Wissen jedermann verständlich zu vermitteln. (...)  Haffner schildert höchst anschaulich die desaströse Situation der gegenwärtigen "Musikindustrie". (...) So informativ wie spannend. 

(Kulturradio rbb)